SVEB-Zertifikat für Kulturschaffende

Viele Kulturschaffende sind auf der Suche nach flexiblen Jobangeboten, die ihre Arbeit existenziell ergänzen, wie z.B. die Arbeit als Kommunikations- und AuftrittstrainerInnen oder SprachlehrerInnen. Diese sind meist an ein SVEB1 Diplom gebunden (Methodik und Didaktik für Erwachsene). Das Angebot des IBBK Institut für Bildung Beratung und Kommunikation geht über einen „normalen“ SVEB-Lehrgang hinaus und umfasst ein spezifisch auf Kulturschaffende ausgerichtetes Zusatzangebot in Form von Coachings und gezielter Erarbeitung einer persönlichen 2-Weg-Strategie.

Der nächste SVEB-Kurs startet am 19. September 2016 in Bülach (Anmeldeschluss: 1. September 2016), ein weiterer Kurs beginnt am 3. November 2016 (Anmeldeschluss: 10. Oktober 2016).

Informationsveranstaltung: 6. September 2016, 18.30 Uhr, Ort: Kulturmarkt,  Aemtlerstrasse 23, 8003 Zürich.

Weitere Informationen

Neuer CAS «Dramaturgie et performance du texte»

Die Universität Lausanne lanciert in Zusammenarbeit mit der Manufacture Lausanne einen neuen CAS Studiengang im Bereich Dramaturgie. Er richtet sich in erster Linie an Geisteswissenschaftler/innen, Lehrpersonen im Bereich Literaturwissenschaften und an professionelle Theaterschaffende. Der Studiengang vermittelt Kompetenzen für die Analyse und Lektüre von performativen Texten und den Vergleich theatralischer Praktiken mit verwandten künstlerischen Formen wie Tanz, Film und Oper.

Der Studiengang findet zwischen November 2016 und September 2017 statt. Bewerbungsfrist: 08. Oktober 2016

Weitere Informationen

Neue Weiterbildungsangebote des SKM Basel

Das Studienangebot Kulturmanagement (SKM) der Universität Basel bietet ab diesem Herbst vier neue Studiengänge an:

Alle Studiengänge sind Teil des bestehenden MAS in Kulturmanagement, dessen Struktur durch die Modularisierung flexibilisiert wird. Studienstart des MAS in Kulturmanagement respektive DAS in Kulturreflexivem Management ist am 14. Oktober 2016. Bewerbungsschluss ist der 16. September 2016. Eine Informationsveranstaltung findet am 18. August 2016 um 18.30 Uhr statt.

Weitere Informationen: www.kulturmanagement.unibas.ch

 Zertifikat zum soziokulturellen Manager im Bereich aktuelle Musik – CAS HES SO

Das CAS soziokulturelles Management im Bereich aktuelle Musik wird von der Haute école de travail social et de la santé – EESP – Lausanne in Zusammenarbeit mit der FCMA (Fondation pour la chanson et les musiques actuelles) angeboten. Mit diesem CAS-Angebot reagiert man auf das Bedürfnis nach Anerkennung der Berufe in Verbindung mit der aktuellen Musik. Die Ausbildung umfasst folgende Bereiche: Das Umfeld der aktuellen Musik, der gesetzliche Rahmen, Administration und Technik und Kommunikation und Marketing.

Diese Ausbildung richtet sich an Personen, die in Aufführungsstätten (Festivals, Clubs etc.), in Produktionsfirmen, Vereinen, im Musikvertrieb oder in Stiftungen, welche aktiv im Bereich Musik sind, arbeiten. Sie findet in französischer Sprache statt.

Haute Ecole de travail social et de la santé – EESP
formation.continue@eesp.ch
www.eesp.ch/ufc

Fondation CMA
cma@fcma.ch
www.fcma.ch

Weiterbildungskurse der FCMA

Mit der Unterstützung von Spezialisten organisiert die FCMA (Fondation pour la chanson et les musiques actuelles) jährlich Weiterbildungskurse für Kulturschaffende aus dem Bereich der aktuellen Musik für Künstler, Manager, Tourneebegleiter, etc. sowie alle Interessierte.

Die Kurse finden in Zusammenarbeit mit ARTOS (Lausanne), SUISA (Lausanne), IRMA (Paris), SIG (Neuenburg), Châteu-rouge (Annemasse), La Rodia (Besançon), Le Chat Noir (Genf), Festi’neuch (Neuenburg), PETZI (Dachverband der Musikclubs und Festivals in der Schweiz) statt. Schwerpunkte der Weiterbildungskurse sind: Autorenrechte, Management, Produktion, Tourneemanagement, Medienarbeit, Online-Musik und ihr Markt, Musik und Social Media, Human Ressources in Clubs und Festivals.

Weitere Informationen