Von 2001 bis 2014 verlieh die KTV ATP mit Unterstützung von Migros Kulturprozent den Schweizer Innovationspreis für innovatives Schaffen im Bereich der Kleinkunst. Ab 2015 wird der Preis nicht mehr verliehen. An seiner Stelle werden neue Modelle für die Nachwuchsförderung entwickelt.

Bisherige Preisträger/innen Schweizer Innovationspreis

2001: La satire continue mit «Zytdruck»

2002: Geholten Stühle mit «Watching God»

2003: Compagnie Gloria rigole mit «Francis et les Grandes Dames – Ein Stück weit Folklore»

2004: Ohne Rolf mit «Blattrand»

2005: Stahlbergerheuss mit «Musik & Mechanik»

2006: Théâtre Extrapol mit «Guten Tag, ich heisse Hans»

2007: Volk & Glory mit «Rest.Glück»

2008: Zimmermann & de Perrot mit «Gaff Aff»

2009: Monique Schnyder Visual Theater

2010: Martin O.

2011: Kathrin Bosshard, Theater Fleisch + Pappe

2012: Massimo Furlan

2013: Circus Monti

2014: Tr’espace | Roman Müller mit «ArbeiT»